Medienhaus ‚Correctiv‘ erhält den Carlo-Schmid-Preis 2024

Veröffentlicht am 27.05.2024 in Pressemitteilungen

Die baden-württembergische Carlo-Schmid-Stiftung zeichnet in diesem Jahr das Medienhaus ‚Correctiv‘ für seinen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Demokratie aus. Der Carlo-Schmid-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird dem Medienhaus bei einer Veranstaltung am 6. Juli 2024 in Mannheim verliehen.
 

Mit Blick auf das 75. Jubiläum des Grundgesetzes stand bei der diesjährigen Preisverleihung die Verteidigung des Rechtsstaats und der Demokratie besonders im Fokus. „In Zeiten, in denen der öffentliche Diskurs zunehmend weniger auf Fakten basiert, ist die Stärkung der Qualitätsmedien von besonderer Bedeutung“, so Dr. Peter Kurz, Vorsitzender der Carlo-Schmid-Stiftung und ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Mannheim zur Auswahl des diesjährigen Preisträgers. „Als eine herausragende Initiative zur Qualitätssicherung der Medien konnte sich seit der Gründung 2014 das Medienhaus ‚Correctiv - Recherchen für die Gesellschaft‘ erfolgreich etablieren.

 

„Dass ‚Correctiv‘ die Bedrohung unserer demokratischen Werte mit den Recherchen zum sogenannten Potsdamer Treffen in der breiten Gesellschaft bewusst gemacht hat, unterstreicht die Bedeutung journalistischer Arbeit, die sich im Dienste der Gesellschaft sieht“, ergänzt der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch, der auch Vorsitzender des Kuratoriums der Carlo-Schmid-Stiftung ist.

 

Das Modell der kostenfrei zugänglichen, investigativen Recherchen ist nach Ansicht der Carlo-Schmid-Stiftung eine wichtige Antwort auf die bedrohlichen Tendenzen der medialen Öffentlichkeit. Die Stärkung des Journalismus durch die Gründung einer Online Journalistenschule ‚Reporterfabrik‘ sei dabei ebenso begrüßenswert, wie die gegenüber Onlineplattformen angebotene Dienstleistung eines Faktenchecks. Diese mit dem Anspruch auf Aufklärung, der Stärkung des demokratischen Rechtsstaates und der liberalen politischen Kultur betriebene Medienarbeit verschaffe der liberalen politischen Kultur und ihren universalen Grundwerten Geltung.

 

Bei der Preisverleihung am 6. Juli 2024 in der Aula der Universität Mannheim wird dem Medienhaus Correctiv eine Skulptur sowie das Preisgeldes verliehen. Heribert Prantl, politischer Publizist und über 30 Jahre Politikchef der Süddeutschen Zeitung, wird die Laudatio auf die Preisträger halten. Hierzu geht Ihnen noch eine gesonderte Einladung zu.

 

Homepage SPD-Landesverband

News-Ticker

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

05.06.2024 21:05 Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland
„Es ist eine hervorragende Nachricht, dass die EU endlich ihre Zustimmung für staatliche Entschädigungen von LEAG erteilt hat. Damit kann die Kohleregion Lausitz verlässlicher planen und wichtige Investitionen angehen, die für ihre Modernisierung und die dortigen Arbeitsplätze essenziell sind. Wichtig ist auch, dass der Bundeswirtschaftsminister den Kohlerevieren eine gezieltere Unterstützung zugesagt hat. Flexiblere Förderungen und… Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland weiterlesen

05.06.2024 20:04 Sönke Rix zum Startchancen-Programm
Startchancen-Programm: Das Geld fließt dorthin, wo es gebraucht wird Der Weg für die Unterstützung von Brennpunkt-Schulen ist frei: Bund und Länder haben die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. Damit machen wir auch Schluss mit einem Paradoxon, erklärt SPD-Fraktionsvize Sönke Rix. „Kinder und Jugendliche mit besonderem Bedarf in der Schule werden in Zukunft besser gefördert – mit… Sönke Rix zum Startchancen-Programm weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de